Knecht Reisen

Ihr Spezialist für individuelles Reisen seit über 50 Jahren
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Die Weine der Golfstars: gute Tropfen aus Kalifornien

Ein eigener Wein gilt in Golfstar-Kreisen offenbar als chic. Gary Player, Arnold Palmer, Greg Norman, Jack Nicklaus, Luke Donald, Christie Kerry und Annika Sorenstam – sie alle können ihren Gästen Weine mit ihrem eigenen Namen darauf anbieten. Produzieren lassen die Top-Stars der Szene ihre begehrten Tropfen in Kalifornien.

Luke Donald

Die Luke Donald Collection wird seit 2008 von der Terlato Wine Group produziert. Unter dem Namen des Engländers machen die Winzer im Napa Valley einen leichten, hellen Rotwein, einen Chardonnay und einen Viognier.

Jack Nicklaus

Bei Terlato mischt auch Jack Nicklaus mit. Der 18-fache Major-Sieger brachte seinen ersten Wein 2010 heraus. Neben dem reinsortigen Cabernet Sauvignon sind unter dem Label der Golf-Legende auch ein roter Cuvée, der Private Reserve, sowie der in der Magnum-Flasche ausgelieferte Golden Bear Reserve-Cuvée erhältlich. Nicklaus‘ einziger Weisswein, der Private Reserve White, ist ein reiner Sauvignon Blanc.

Arnold Palmer

Auch Golf-Legende Arnold Palmer liebt die kalifornischen Weine. Seine unter dem Label Arnold Palmer Wines vertriebenen Cabernet Sauvignon und Chardonnay lässt er von Luna Vineyards im Napa Valley produzieren. Der erste Palmer-Wein kam 2005 in den Handel. Mit nur 15 Dollar gehören die beiden Palmer-Weine zu den Schnäppchen unter den Golfstar-Tropfen.

Greg Norman

Der Australier produziert mit seinem Kellermeister Andrew Hales neben Weinen in Australien und Argentinien auch in Kalifornien. Damit ist Norman, der in den 1980er und 90er Jahren 331 Wochen lang die Nummer eins der Golf-Weltrangliste war, auch im Wein-Business ganz vorne. Die Reben für seine 13 zumeist reinsortigen Weine wachsen unter anderem in Santa Barbara und Paso Robles. Der “White Shark“ hat von Merlot, Pinot Noir, Syrah und Cabernet Sauvignon über Chardonnay auch Schaumweine im Sortiment.

Cristie Kerr

Die ehemalige Nummer eins der Frauen-Weltrangliste produziert seit 2006 zusammen mit Weingutbesitzerin Suzanne Pride Bryan den Curvature, einen Blend aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Petite Sirah. Angebaut wird der Wein der amerikanischen Profi-Golferin von Pride Mountain Vineyards im Napa Valley. Den Erlös spendet Kerr für die Brustkrebs-Forschung.

Annika Sorenstam

Die Schwedin gilt als ausgezeichnete Köchin – da war es kein Wunder, dass sich die frühere Weltklasse-Golferin schon 2009 in die Riege der Weine produzierenden Golfstars eingereiht hat. Schliesslich gehören gutes Essen und gute Weine zusammen. Die zehnfache Major-Siegerin produzierte zunächst in Kooperation mit Wente Vineyards im Livermore Valley. Ihr erster Wein hiess Annika Vineyards Syrah 2006. Zwei weitere, der 2011 59 Red und der 2008 Annika Chardonnay, folgten, bis die Zusammenarbeit der in Orlando lebenden Sorenstam mit dem kalifornischen Weingut 2012 endete.

In der Nähe