Knecht Reisen

Ihr Spezialist für individuelles Reisen seit über 50 Jahren
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Golfplatz: The Blue Monster

The Blue Monster zählte schon lange zu den berühmtesten Golfplätzen Amerikas, jetzt hat Besitzer Donald J. Trump das Meisterstück für viele Millionen Dollar noch einmal aufgepeppt.

Der Golfplatz The Blue Monster zählte schon lange zu den berühmtesten Golfplätzen Amerikas, jetzt hat Besitzer Donald J. Trump das Meisterstück für viele Millionen Dollar noch einmal aufgepeppt. Nach dem Redesign von Architekt Gil Hanse funkelt das Aushängeschild der 90-Loch-Anlage in neuem Glanz. Insgesamt investierte Trump 250 Millionen Dollar, um sein grosses Ziel zu erreichen: Das Trump National Doral Miami soll das beste Golf Resort der Welt werden.

Ob es gleich das beste ist, sei dahingestellt. Zu den besten zählt der Golfclub in Florida allemal. Allein schon wegen des Blue Monster Course mit seinen langen Fairways, den perfekt platzierten, tiefen Bunkern und den ondulierten Greens. Nicht nur wegen seines Schlusslochs, das das GOLF Magazine zu den „Top 100 Holes in the World“ zählt, gehört der Austragungsort hochdotierter Turniere zu den schönsten und anspruchsvollsten Plätzen in Florida, der Wahlheimat der Golfstars.

Neben dem Top-Platz bietet das Trump-Resort vier weitere erstklassige Kurse: den Great White Kurs, dessen Name auf die verwendeten weissen Muschelschalen zurückgeht, den Gold-Kurs im traditionellen Florida-Design mit Wasser an 16 Löchern und den Jim McLean Signature Course, der mit drei sehr schweren Auftaktlöchern aufwartet. Dort wartet zudem das „Bermudadreieck“ zwischen Loch 13 und 15, in dem schon so mancher gute Score verschwand. An der Neugestaltung des vierten Kurses, dem Red Course, wurde Anfang 2014 noch gearbeitet.