Knecht Reisen

Ihr Spezialist für individuelles Reisen seit über 50 Jahren
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Golf Rundreise Portugal: Zeitreise entlang des Atlantiks

Der älteste Golfplatz, das älteste Clubturnier, das älteste Dorf – auf einer Golfrund-reise durch den Norden Portugals erleben Sie Geschichte aus erster Hand. Neben dem geschützten Anbaugebiet exzellenter Weine, besuchen Sie auf Ihrem Weg auch eine königliche Residenz.

Eine Golf-Rundreise Portugal: Man fühlt sich beinahe um ein Jahrhundert in der Zeit zurückversetzt, ausgefallenes Design und moderne Anmutungen sucht man vergeblich. Mit den weitläufigen Anlagen der Luxus-Resorts kann der 5640 Meter kurze 18-Loch-Platz auf den ersten Blick nicht mithalten. Trotzdem ist der Oporto Golf Club fast schon ein Pflichtziel für eingefleischte Golf-Liebhaber. An der nördlichen Atlantikküste Portugals wurde schliesslich Golf-Geschichte geschrieben – und ständig kommt ein neues Kapitel hinzu.

In Espinho, südlich von Porto gelegen, entstand 1890 der erste Golfclub in Portugal, zu seiner Zeit der zweite in Europa. Auf dem Platz wurde 1891 erstmals der Skeffington Cup ausgespielt. Seitdem findet jedes Jahr eine neue Auflage statt, ohne Ausnahme. Das macht den Skeffington Cup zum ältesten, ununterbrochen ausgetragene Clubturnier der Welt. Kein Wunder also, dass man im Oporto Golf Club nicht viel ändern möchte. Das Spiel auf der Anlage hat sich etwas Ursprüngliches bewahrt, Tradition ist die grosse Trumpfkarte. Wer hier abschlägt, konzentriert sich auf das Wesentliche. Der perfekte Einstieg in eine herrliche Golfreise durch den Norden Portugals.

Golf-Rundreise Portugal: Start in Porto

Idealerweise starten Sie Ihren Trip in Porto, wo Sie als Ausgungspunkt für Sightseeing und Spiel auf dem Oporto Golf Club zwei Nächte im 5-Sterne Hotel Infante Sagres verbringen. Die Kulturhauptstadt von 2001 wird täglich direkt aus der Schweiz angeflogen. Hier erwartet Sie ein einzigartiges Flair, das pure Lebenslust versprüht, dabei aber weniger hektisch wirkt als viele andere mediterrane Städte. Wahrscheinlich strahlt ein Ort, an dem die Vergangenheit allgegenwärtig ist, einfach eine gewisse Gelassenheit aus. In riesigen Lagerhäusern ruhen hölzerne Portwein-Fässer, kleine Geschäfte bieten Antiquitäten an und gemütliche Cafés laden mit ihrem aromatischen Kaffee dazu ein, sich für einige Minuten in historischem Ambiente zurückzulehnen. Im Anschluss an das Spiel im Oporto Golf Club, wartet eine kleine Bootstour auf dem Douro-Fluss.

Unter einigen wunderschönen Brücken geht es eine Stunde entlang auf einem der längsten Flüsse des Landes.

Nur 30 Kilometer vom Flughafen von Porto entfernt liegt der Links-Kurs des Golfclub Estela. Auf 6.300 Metern führt die Anlage durch die Dünen entlang der Küste. Sorgt der Atlantik während des Sommers noch für die eine oder andere frische Brise, greifen seine Wellen im Winter einige der Greens und Fairways an. Es gibt bereits Überlegungen, einige Teile des Platzes weiter ins Landesinnere zu verlegen, um sie zu schützen. Wer also das Spiel in den Dünen auskosten möchte, sollte sich nicht mehr allzu viel Zeit lassen mit dem Besuch in Portugal.

Weiter geht es nach Ponte de Lima. Um das älteste Dorf Portugals zu erreichen, schadet es sicher nicht, sich auf die Ortskenntnis der Einheimischen zu verlassen, denn so manches Navi hat seine Probleme damit. Etwas ausserhalb liegt das Dreisterne-Hotel Axis Ponte de Lima. Auf der ersten Hälfte des Kurses von Ponte de Lima muss man sich erst an das teilweise starke Gefälle gewöhnen, blickt aber dafür auf eine herrliche Hügellandschaft. Die zweite Hälfte lässt den Spielern dann erheblich mehr Platz, um die Runde bequem zu beenden.

Königliches Ambiente am Golfplatz Vidago

Als nächste Station bietet sich Vidago an, ein kleiner Ort im „Tras-os-montes“, was so viel wie „hinter den Bergen“ bedeutet. Wenn der Name der Region schon nach einem Märchen klingt, darf das zugehörige Schloss natürlich nicht fehlen. Der letzte portugiesische König errichtete hier eine Residenz, in der nach seiner Absetzung ein Kurhotel eröffnete. Heute präsentiert sich das Fünfsterne-Haus Vidago Palace als idealer Rückzugsort zum Entspannen. Der zugehörige Golfplatz Vidago wurde von neun auf 18 Löcher erweitert. Alte Bäume bilden eine herrliche Kulisse für die Anlage, die gegen Ende hin mit einigen Hügeln aufwartet.

Hält man sich vom Vidago Palace aus in südwestlicher Richtung, erreicht man das Tal des Flusses Douro, wo so manch grandioser Wein wächst. Das Gebiet gehört – übrigens ebenso wie Teile der Altstadt Portos – zum Weltkulturerbe. Für eine Runde Golf sollten Sie dann Amarante ansteuern. Auch Spieler, die eigentlich gut zu Fuss sind, dürfen hier ruhigen Gewissens auf ein Golfcart zurückgreifen. Bei den zahlreichen Anstiegen hat man sich jede Verschnaufpause verdient, denn die engen Waldpassagen fordern beim Spiel Einiges an Präzision. Die letzte Nacht residieren Sie fürstlich im Casa Da Calcada Relais & Château bevor Sie dann – vollbepackt mit Geschichte und unvergesslichen Golf-Erlebnissen auf einigen der besten Golfplätze Portugals – die Rückreise ab Porto antreten werden.

8 tägige Golfsafari ab CHF 980 p.P.
inkl. 7 Nächte im DZ mit Frühstück, 6 Greenfees,
Duoro-Flussfahrt sowie Mietwagen.

Reiseprogramm:

1. Tag: Ankunft am Flughafen Porto; Mietwagen Entgegennahme und Fahrt zum Hotel Infante de Sagres für 2 Übernachtungen (Fahrt ca. 20 Minuten). Nach dem Check-In Zeit für Sightseeing in Porto.

2. Tag:1 Runde Golf auf dem Oporto Golf Course und Duoro Flussfahrt.

3. Tag: 1 Runde Golf auf dem Estela Golf Course. Weiterfahrt nach Ponte de Lima und Check-In im Hotel Axis Ponte de Lima Golf Resort für 2 Übernachtungen (Fahrt ca. 50 Minuten).

4. Tag: 1 Runde Golf auf dem Ponte de Lima Golf Course.

5. Tag: Weiterfahrt nach Vidago mit Check-In im Hotel Vidago Palace für 2 Übernachtungen (Fahrt ca. 1h 20 Minuten). 1 Runde Golf auf dem Vidago Palace Golf Course.

6. Tag: 1 Runde Golf auf dem Vidago Palace Golf Course und Zeit für Wellness und Sightseeing.

7. Tag: Weiterfahrt nach Amarante und Check-In im Hotel Casa da Calcada für 1 Übernachtung (Fahrt ca. 1h). 1 Runde Golf auf dem Amarante Golf Course.

8. Tag: Rückfahrt (ca. 40 Minuten) zum Flughafen Porto und Mietwagenrückgabe. Heimflug oder individuelles Verlängerungsprogramm Ihrer Wahl.

Golfpaket 7/6
• 7 Übernachtungen mit Frühstück in den Hotels gemäss Reiseprogramm
• 8 Tage Mietwagen Kompakt-Klasse Modell Hyundai i20 A/C oder ähnlich inkl. unlimitierten Kilometern, CDW, Handschaltung, Flughafengebühren.
• 1 x 18-Loch Greenfee auf dem Oporto
• 1 x 18-Loch Greenfee auf dem Estela
• 1 x 18-Loch Greenfee auf dem Ponte de Lima
• 2 x 18-Loch Greenfee auf dem Vidago Palace
• 1 x 18-Loch Greenfee auf dem Amarante
• Duoro Flussfahrt (ca. 1h)

Nicht eingeschlossene Leistungen
• Flug Zürich – Porto – Zürich
• Mietwagen: Haftpflichtversicherung, Benzin, GPS
• Reiseversicherung
• Trinkgelder