Knecht Reisen

Ihr Spezialist für individuelles Reisen seit über 50 Jahren
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Golfreisen Südafrika

Diese Plätze! Diese Landschaften! Dieses Licht! Südafrika ist ein Garten Eden – nicht nur für Golfer. Die „Rainbow Nation“ vereint die ganze Welt in einem Land. Wüsten, Weingärten, Savannen, Gebirge, spektakuläre Küsten, endlose Sandstrände, lebendige Metropolen, gemütliche Kleinstädte und herzliche Menschen.

Golfreisen nach Südafrika sind an Abwechslungsreichtum kaum zu übertreffen. An einem Tag kann man sich auf einem der zahlreichen Weltklasse-Golfplätze in Südafrika über einen Birdie freuen und am nächsten schon über die „Big 5“. Im Krüger-Nationalpark und zahlreichen Private Game Reserves liegen einige der exklusivsten Safari Lodges der Welt. Kompetente Ranger bringen Gäste dort auf Exkursionen fast bis auf Tuchfühlung an Löwen, Nashörner, Elefanten, Leoparden und Büffel heran.

Golfreisen durch Südafrika: Luxus-Golfhotels & einzigartige Fairways

Viele Tiere kann man auch ganz bequem vom Pooldeck seiner Villa aus beobachten. Oft liegen die Lodges an Wasserlöchern oder Flussläufen, an denen Elefanten, Giraffen, Zebras, Affen und Antilopen zum Trinken vorbeikommen.

Südafrika ist ein Land voller Kontraste: morgens Safari, nachmittags Golf und abends ein Gourmet-Dinner in Kapstadt mit Blick auf den Tafelberg – am Kap ist alles möglich. Für Golfer ist Südafrika nicht nur wegen seiner Vielfalt und seiner Exotik ein ideales Reiseziel, sondern auch wegen seiner Lage. In die Golfferien nach Südafrika reisen Europäer ganz ohne Jetlag, weil es kaum Zeitverschiebung gibt. Das ist ein Riesenvorteil, gerade für kürzere Touren.

Golfferien am Kap: Südafrika ist nicht nur für Golfer ein Traum

Ein Sonnenuntergang wie aus dem Bilderbuch.

Auch klimatisch ist Südafrika ideal: Wenn es in Europa im Herbst kalt wird, beginnt auf der Südhalbkugel der Frühling. Ausserdem kann man in Südafrika ohnehin das ganze Jahr über golfen. Und das zu erstaunlich günstigen Konditionen. Das Preisleistungsverhältnis am Kap ist grandios – auf den Golfplätzen genauso wie in den oft hervorragenden Restaurants und Weingütern.

Seit dem Ende der Apartheid boomt deshalb auch der Golf-Tourismus in Südafrika. Rund um Kapstadt, in den Winelands, an der Garden Route und in vielen anderen Regionen sind neue Golfplätze entstanden, in viele bestehende Anlagen wurde ordentlich investiert. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten: Einige der Top-Plätze wie der Golfplatz Fancourt oder der Oubaai Golf Club bei George gehören zu den schönsten Kursen der Welt.

Was Südafrika als Ziel für Golfer so attraktiv macht, sind aber nicht nur die Top-Plätze, sondern auch die vielen weniger bekannten und oft sehr günstigen Greenfees. Auf denen dürfen Einsteiger auch ohne Handicap spielen. So kann man ganz ohne Druck im Urlaub Spass am Golfsport bekommen. Und wenn dann ab und an mal Affen oder gar mal Wildschweine über die Bahn flitzen und im Wasserhindernis ein Flusspferd auftaucht, hat man auf jeden Fall zu Hause viel zu erzählen.