Knecht Reisen

Ihr Spezialist für individuelles Reisen seit über 50 Jahren
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Golfreisen Highlands und Inverness: Mythisches Schottland

Für viele Menschen waren und sind die faszinierenden Highlands Inspiration und Sehnsuchtsziel. Einiges von dem, was über den Nordwesten Schottlands gesagt wird, entspringt sicherlich der Phantasie oder ist zumindest leicht übertrieben – doch bei weitem nicht alles.

Golfreisen Highlands und Inverness: Ein sagenumwobenes Land voller Helden und Legenden, bezaubernd in seiner rauen Schönheit, die geprägt ist von wilder Küste, schroffen Felsen, tiefblauen Seen und offenem Grasland. Männer in Kilts schleudern zum Zeitvertreib Baumstämme durch die Gegend oder spielen Dudelsack vor ihrer Burg, wenn sie nicht gerade den Feldzug gegen den benachbarten Clan vorbereiten. Dieses Bild der Highlands hat man fast unweigerlich im Kopf, sobald sie zur Sprache kommen. Doch was davon stimmt?

Highland Games in den Golfferien erleben

Tatsächlich werden noch heute Baumstämme geworfen, und zwar während der Highland Games, einem sportlichen Wettkampf mit traditionellen Disziplinen, zu denen auch Steinstossen und Hammerwerfen zählen. Erzählungen über die sagenhafte Schönheit der Highlands entsprechen ebenfalls (meistens) der Wahrheit. Über die gesamte Region verteilt sich eine Vielzahl von Naturreservaten, in denen man die unberührte Landschaft erkunden kann. Doch die Nationalparks sind nicht nur Rückzugsgebiete für gestresste Grosstädter, sondern auch die Heimat einiger bedrohter Tierarten wie dem Steinadler, die hier ungestört leben können. Mit etwas Glück bekommt man einige von ihnen zu Gesicht.

Natürlich waren die Highlands auch Schauplatz manch blutiger Schlacht. Von den historischen Fehden zeugen noch heute uralte Grabstätten und Befestigungsanlagen, zwischen deren Ruinen man auf den Spuren der Kelten, der Pikten und der Wikinger wandelt. Ihre ganz eigenen Geschichten haben die imposanten Burgen und Festungen, die man oft neben Seen oder auf Anhöhen findet – man braucht nur jemanden, der sie erzählt. Mehr über die Vergangenheit der Highlands erfährt man zum Beispiel im Inverness Museum and Art Gallery – wenn man sich nicht gerade auf einem der eindrucksvollen Links-Kurse der Region aufhält.