Knecht Reisen

Ihr Spezialist für individuelles Reisen seit über 50 Jahren
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Golfreisen Florida – in die Wahlheimat der Golfstars

Faszinierende Metropolen wie Miami, traumhafte Strände, die besten Freizeitparks der Welt und ewiger Sommer – für all das ist Florida bekannt. Aber Amerikas „Sunshine State“ hat noch mehr zu bieten: Florida ist der Golf-Staat schlechthin. Das ganzjährig perfekte Golfklima und über 1.000 Golfkurse locken Spieler aus der ganzen Welt in die Golfferien im Südosten der USA.

Nicht nur Freizeitgolfer lieben Golfreisen nach Florida. Auch die Profis schätzen den Sunshine State. Deutschlands Golf-Legende Bernhard Langer lebt mit seiner Familie in Bocca Raton, Superstar Tiger Woods in Hobe Sounds. Bubba Watson ist in Florida aufgewachsen, seine ersten Runden drehte er im Tanglewood Golf & Country Club.

Golfferien im „Sunshine State“ Florida

Golf gehört zu Florida wie Disneyland und der NASA-Raumbahnhof Cape Canaveral. Kein Wunder, dass die Professional Golfers‘ Association of America (PGA) ihren Sitz ebenfalls im „Sunshine State“ hat. Die PGA of America residiert in Palm Beach. Das PGA-National Golf Resort wartet mit gleich fünf herausragenden Championship-Plätzen auf. Fast nebenan liegt das grandiose The Breakers mit zwei weiteren hoteleigenen Golfplätzen – dem Ocean Course direkt angrenzend an das traditionsreiche Resort und dem rund 15 Kilometer entfernten Reese Jones Course.

Golfturnierserie PGA ist omnipräsent

Gleich fünfmal im Jahr macht die PGA-Tour in Florida Station. Das erste Mal Ende Februar im PGA National Resort & Spa auf dem Champion Course in Palm Beach Gardens für das Honda Classic. Dann folgen im Doral Golf Resort & Spa auf dem legendären TPC Blue Monster in Miami die Cadillac Championship und Mitte März auf dem Copperhead Course im Innisbrook Resort die Tampa Bay Championship.

Von Palm Harbor zieht der Golfzirkus weiter zum Arnold Palmer’s Bay Hill Club in Orlando, wo das Arnold Palmer Invitational ausgespielt wird. Die Golf-Legende spielte den Kurs erstmals 1965. 1976 kaufte er die Golf-Anlage, die seitdem sein bevorzugtes Winterquartier ist. Wer dort spielen will, muss in Palmers Resort absteigen. Auswärtige Gäste dürfen nicht auf den Course.

Für jeden zugänglich ist dagegen der beeindruckende Players Stadium Course des TPC Sawgrass in Ponte Vedra Beach, der Heimat der THE PLAYERS Championship im Mai. Der Stadium Course gehört zu den absoluten „Must Plays“ in den USA – allein schon wegen des verflixten Sees am 17. Loch. Dieser frisst 120 000 Bälle pro Jahr!