Knecht Reisen

Ihr Spezialist für individuelles Reisen seit über 50 Jahren
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Golfhotel Sun City – The Palace of the Lost City

Eine Runde auf einem der beiden 18-Loch-Golfkurse des Golfhotels Sun City, dem „Palace of the Lost City“ lohnt sich allemal.

Südafrikas berühmtes Vergnügungs-Resort vereint Sport, Natur, Nachtleben und Erholung auf unnachahmliche Weise. Wer alles erleben möchte, sollte einen guten Plan haben. Oder ausreichend Zeit.

Die seltenen Breitmaulnashörner in ihrem natürlichen Lebensraum aufspüren? Einen von Gary Player entworfenen Golfplatz meistern? Entspannt am Sandstrand unter Palmen faulenzen? Sein Glück im zweitgrössten Casino der Welt herausfordern? Klingt ganz nach einer durchaus anspruchsvollen To-do-Liste für die nächsten Urlaube. Es sei denn, man reist ins nordwestliche Südafrika und setzt alle Häkchen während eines einzigen Trips.

Sun City: Ein Urlaub wie eine Weltreise

Rund 160 Kilometer von Johannesburg entfernt liegt der gigantische Freizeitkomplex Sun City. Wer mit dem Auto ankommt, wird mit dem Skytrain, einer Einschienenbahn, zum Hotel gebracht. Schon von weitem sind die eleganten Türme des Palace of the Lost City zu sehen. Die Architektur des Luxushauses ist von Mythen untergegangener afrikanischer Königreiche inspiriert.

Zahlreiche Wasserfälle und bunte Mosaike verstärken den Eindruck noch, längst vergangenen Kulturen auf der Spur zu sein. Was nicht bedeutet, dass es in den grosszügig geschnittenen Suiten an modernen Annehmlichkeiten wie Klimaanlagen oder Wi-Fi mangelt. Trotzdem sollte man den Aufenthalt in den Zimmern auf die Nachtruhe beschränken – es gibt einfach zu viel zu entdecken.

Schon der Grand Pool lädt zu einer wohltuenden Abkühlung an heissen Tagen ein, doch die beiden Wasser-Themenparks im Resort bieten weit mehr als das. Das Valley of Waves sieht aus wie ein Südseetraum mit tropischer Vegetation. Über Wasserrutschen, von sanft abfallend bis fast zum freien Fall, stürzen sich Badegäste in die kristallklaren Fluten, während eine kräftige Maschine Welle um Welle heranrollen lässt. Und in Sun City’s Waterworld drehen Urlauber ihre Runden auf Wakeboards, Wasserski oder Jet Ski.

Bevorzugt man beim Sport festen Boden unter den Füssen, lohnt sich eine Runde auf einem der beiden 18-Loch-Golfkurse: Dem Lost City Golf Course und dem Gary Player Golf Course, die beide in der Nähe des Hotels liegen.

Weniger auf das eigene Können, sondern eher auf ein gutes Verhältnis zu Fortuna sollte man sich beim Besuch im Casino verlassen. Die Automaten, Roulette- und Kartentische haben Sun City auch den Spitznamen „Las Vegas des Südlichen Afrikas“ eingebracht. Auch die erstklassigen Konzerte und Shows erinnern an das Glücksspielmekka in Nevada.

Von der Glitzerwelt in die Natur

Sicher, vieles ist künstlich in Sun City, dafür bleibt aber auch nichts dem Zufall überlassen. Wer das Kontrastprogramm zur bunten Glitzerwelt sucht, wird direkt vor den Toren des Resorts fündig. Der benachbarte Pilanesberg Nationalpark ist wegen seiner Lage zwischen der trockenen Kalahari und dem eher feuchten Lowveld überaus reich an Pflanzen- und Tierarten. Auf Pirschfahrten begegnen Gäste den Big 5 und unzähligen Vögeln.

Dass ein Aufenthalt in Sun City genug Abwechslung bereithält, um jeden noch so ausgiebigen Urlaub aufregend zu gestalten, bleibt daher praktisch unbestritten. Die Frage lautet eher: Wo fängt man an?


ab CHF 1090 p.P.
Im Palace Hotel Luxury DZ inkl. Frühstück,
ein Greenfee auf dem Gary Player –
und zwei Greenfees auf dem Lost City Golf Course.

Alle Preise finden Sie unter hier.

Die Golf-Spezialisten von knecht reisen beraten Sie gerne.